Hirsefrühstück mit Nüssen und Trockenfrüchten, vegan, TCM

Das ist das Rezept für mein aktuelles Lieblingsfrühstück. Es entspricht der Traditionellen Chinesischen Medizin und sättigt sehr angenehm und langanhaltend.

Genauso ist es nämlich auch gedacht. Es wäre ideal, wenn du es schaffst, erst nach vier Stunden wieder eine Hauptmahlzeit zu dir zu nehmen und zwischendurch nichts isst. Trinken ist natürlich erlaubt. Ich trinke zur Zeit entweder einen Getreidekaffee, warmes Wasser oder eine Schorle aus warmem, stillen Wasser und Traubensaft. Bitte denke daran, dass nicht jeder Fruchtsaft vegan ist. Ich trinke den Traubensaft vom Aldi, da er vegan ist.

Hirsefrühstück mit Nüssen und Trockenfrüchten

Zutaten

Zubereitung

  • 45 g Hirse
  • ca. 90 ml Wasser (eventuell etwas mehr)
  • 1 Prise Zimt
  • getrocknete Aprikosen
  • getrocknete Datteln
  • Backpflaumen
  • 10 g Korinthen/Sultaninen
  • 15 g gehackte Walnüsse
  • 15 g gehackte Haselnüsse
  • 15 g gehackte Erdnüsse
  • 1 EL Kokosraspeln

  • Download Rezept als PDF

     

     

     

     

      Wasche die Hirse in dem Topf, in dem du sie kochen willst,
      3 Mal unter warmem Wasser und lasse sie anschließend.
      abtropfen. Fülle 90 ml Wasser dazu und lass alles
      aufkochen.


      Stelle die Stufe herunter und lasse sie anschließend
      mit leicht geöffnetem Deckel, in Abhängigkeit von der
      Korngröße ca. 15 – 20 Minuten köcheln, bis die Hirse
      weich ist.


      Eventuell musst du etwas mehr Wasser als angegeben
      hinzufügen. Nach ein paar Versuchen wirst du aber
      raushaben, wie das Verhältnis sein muss, damit
      du die perfekte Konsistenz der Hirsekörner erreichst.


      Während sie kochen, kannst du das Trockenobst und die
      Nüsse klein schneiden. Ist die Hirse fertig, gibst du
      sie auf einen Teller, mischst das Trockenobst
      und die Nüsse unter und garnierst das Ganze mit
      Kokosraspeln und Zimt. Dazu empfehle ich Getreidekaffee.

     

     

    Schreibe einen Kommentar